Medizinische Weiterbildung Lübeck

3. Kurs Systematische Reviews und Metaanalysen

31.08. - 04.09.2020 auf dem Wissenschaftscampus Lübeck

Kursbeschreibung

Allgemeines
Der Kurs ist akkreditiert durch die Ärztekammer Schleswig-Holstein sowie ein anerkanntes Wahlfach der Universität zu Lübeck mit 3 ECTS-Punkten.

Zielgruppe
Alle in der Gesundheitsversorgung tätigen akademischen Berufsgruppen, die an einer vertiefenden Einsicht in den Bereich der systematischen Übersichtsarbeiten interessiert sind bzw. selbst an einer Bewertung von Reviews mitwirken oder die Erstellung eines Reviews planen.

Lerninhalte

  • Einführung in die Struktur und die Methoden eines systematischen Reviews
  • Durchführung einer PubMed-Literaturrecherche in der Datenbank Medline
  • Entwicklung von Suchstrategien mit dem PubMed PubReMiner
  • Erwerb von Kenntnissen und Erfahrungen im Umgang mit dem Datenmangement-Programm Covidence (Datenextraktion, Risk of Bias Bewertung von Interventionsstudien)
  • Erprobung einer strukturierten Herangehensweise in der kritischen Bewertung von systematischen Reviews
  • Erläuterung von Methoden einer Meta-Analyse (Fixed/Random-Effects-Modell, Mantel Haenszel)
  • Umreißen weiterer Arten von Metaanalysen (z.B. für Diagnose-Studien und Metasynthesen qualitativer Studien)
  • Einführung in den Ansatz der Grading of Recommendations, Assessment, Development and Evaluations (GRADE) Working Group
  • Anwendung des GRADEpro Guideline Development Tools (GDT)
  • Einführung in die Nutzung der Software ReviewManager und Durchführung einer Meta-Analyse

Qualifikationsziele / Kompetenzen

  • Es sollen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Bewältigung einer evidenzbasierten Entscheidungsfindung vertieft und gefestigt werden.
  • Sie können zu einem klinischen Problem mit Hilfe des PICO-Schemas eine konkrete, beantwortbare Fragestellung formulieren.
  • Sie können einen Suchalgorithmus entwickeln, der eine fundierte Literaturrecherche in der Datenbank Medline ermöglicht.
  • Sie können Studien in Covidence importieren und ein Titel- und Abstractscreening durchführen.
  • Sie können Basisdaten aus Studien extrahieren und in Covidence einpflegen.
  • Sie können mit Hilfe von Covidence eine Risk of Bias Bewertung von Interventionsstudien vornehmen.
  • Sie können Risk of Bias Tables und Summary of Findings Tables mit dem ReviewManager erstellen.
  • Sie sind in der Lage, Mantel Haenszel Schätzer zu berechnen.
  • Sie kennen verschiedene Arten von Metaanalysen.
  • Sie können die Software GRADEpro anwenden.
  • Sie können strukturiert eine kritische Bewertung von systematischen Reviews vornehmen unter Verwendung der AMSTAR Checkliste.
  • Sie kennen die Darstellungsweise von Ergebnissen systematischer Übersichtsarbeiten über MAGICapp, Plain Language Summary, Cochrane Clinical Answers (CCA), Evidence Maps, Harvest-Plots u.ä. .
  • Sie können eine Verbindung herstellen zwischen den Levels of Evidence und Leitlinien-Empfehlungen.

Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. med. Alexander Katalinic

Organisation
Dr. Maria R. Noftz (Tel: +49 451-500 51223)
Maria.Noftz@uksh.de

Administration
Sebastian Rölle (Tel: +49 451-500 51201)
Sebastian.Roelle@uksh.de

Struktur (Refresher-Tag, Kernmodul, Vertiefungstag)

Vorbereitungs-Tag („Refresher“) (Montag), optional
In einem Seminar können Sie Ihre Kenntnisse bezüglich wichtiger Maßzahlen und fortgeschrittener Methoden verschiedener Studiendesigns als Vorbereitung auf den Kurs auffrischen.
Der Nachmittag schließt mit einem Plenarvortrag.
Anschließend laden wir Sie zu einem Willkommensempfang ein.

Kernmodul (Dienstag bis Donnerstag)

Alle drei Kurstage beginnen mit Plenarvorlesungen zu theoretischen Hintergründen sowie praktischen Umsetzungen von „evidence-based health care“. Kleingruppenarbeiten (max. 15-20 Personen) nehmen neben Seminaren den größten Raum im Rahmen der Veranstaltungen ein und geben Gelegenheit zu Erwerb und Vertiefung von Kenntnissen.

Modul 1 (Dienstag)

  • Einführung systematische Reviews
  • PICO/Literatursuche
  • Datenextraktion und Management

Modul 2 (Mittwoch)

  • Risk of Bias
  • Methoden Meta-Analyse
  • Praktisches Arbeiten mit GRADE und RevMan

Modul 3 (Donnerstag)

  • Critical Appraisal systematischer Reviews von Interventionsstudien
    Anwendung der AMSTAR Checkliste zur Bewertung von Reviews
  • Ergebnisdarstellung
  • Implementierung der Ergebnisse

Als Rahmenprogramm bieten wir eine Stadtführung und einen Gesellschaftsabend an.

Vertiefungtag (Freitag), optional

  • Vertiefung Meta-Analysen GRADE-Pro/SoF
  • Narrative Synthese und systematische Reviews zu komplexen Interventionen

Der Vertiefungstag endet gegen 13:00 Uhr. 

Übersicht Plenarvortragende

Die folgenden Plenarvorträge werden im Rahmen der Kurswoche angeboten:


Montag, 31.08.2020 von 16.00 - 17.30 Uhr
„Evidenz, Künstliche Intelligenz, Big Data und individualisierte Medizin - was heißt das für die Gesundheitsprofessionen?“
Prof. Dr. Gerd Antes/ ehem. Direktor (i.R.) Cochrane Deutschland, Freiburg


Dienstag, 01.09.2020 von 09.00 - 10.00 Uhr
„Evidenzbasierte Medizin in der hausärztlichen Versorgung“
PD Dr. Thomas Kötter/ Institut für Allgemeinmedizin, Universität zu Lübeck


Mittwoch, 02.09.2020 von 09.00 - 10.00 Uhr
„Evidenzbasierte Medizin und personalisierte Medizin - Herausforderungen für die Forschung und die Klinik“
PD Dr. Lars Hemkens/ Institut für Klinische Epidemiologie und Biostatistik, Universitätsspital Basel/ Schweiz


Donnerstag, 03.09.2020 von 09.00 - 10.00 Uhr
„Evidenzbasierte Physiotherapie am Beispiel der Neurorehabilitation“
Prof. Dr. Jan Mehrholz/ Professor für Therapiewissenschaften SRH Hochschule für Gesundheit, Campus Gera

Teilnahmegebühren

 

Regulär

Ermäßigt*

Refresher (Mo, optional)

80 €

40 €

Kernmodul Teile 1 - 3 (Di-Do)

500 €

250 €

Vertiefungstag (Fr, optional)

80 €

40 €

* Preis für Studierende, Nachweis erforderlich